Jonas Peter stellte auf einer Weltkarte dar, dass es im Jahr 2021 weltweit 26 Regionen mit Kriegen oder bewaffneten Konflikten gab, mit dem Schwerpunkt Asien und Afrika. Die Plakate laden in der Sommerzeit ein, sich darüber zu informieren (Foto: H. Bastert).

Eine Gelegenheit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, den Kirchenraum zu erfahren und für den Frieden in der Welt zu beten, initiierte Jonas Peter, M. Sc. Psychologe und Mitarbeiter im interdisziplinären therapeutischen Dienst des Evangelischen Kinderheims Herne. Ein Plakat an der Eingangstür zum Kirchenraum der Dreifaltigkeitskirche am Regenkamp, gab dazu Hinweise: 

Das kannst du heute hier in der Kirche tun, zum Beispiel: Die Musik hören, Infos zu Kriegen weltweit lesen, ein Teelicht anzünden, überlegen, was du selbst für den Frieden tun kannst, mit Anderen austauschen“. 

Den Impuls für die Aktivität in der Dreifaltigkeitskirche hatte der Arbeitszirkel „Glaube und Pädagogik“ des Evangelischen Kinderheims gegeben. Peter berichtete auch von seinen Aufenthalten in Ruanda und Tansania und anderen afrikanischen Ländern, die er im Freiwilligendienst der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) unternommen hat.