Gründonnerstag - Tischgemeinschaft und Mahlfeier

Erstellt am 14.05.2022

Der Gründonnerstagsgottesdienst gestaltet als Tischgemeinschaft

Die feiernde Gottesdienstgemeinde an grün gedeckten Tischen im Seitenschiff und vor den Altarstufen der Dreifaltigkeitskirche.

Mitarbeiterin Irmhild Hartmann liest das Evangelium von der Fußwaschung (Johannes 13).

Der Lutherchor unter der Leitung von Kirchenmusikerin Bettina Oschmann am weißen Flügel im Kirchenraum.

Der Lutherchor unter der Leitung von Kirchenmusikerin Bettina Oschmann am weißen Flügel im Kirchenraum.

Brot und Wein werden sitzend am Tisch empfangen und zum Tischnachbarn weitergereicht.

Zum Ablauf des Gottesdienstes als „Feier der Einsetzung des Heiligen Abendmahls“ gehört auch eine kleine Mahlzeit, mit Wein und Wasser, bevor die Gemeinde den Segne empfängt. Später wird der Kirchenraum für den Karfreitag vorbereitet.

Dem neutestamentlichen Zeugnis gemäß feierte Jesus in der Nacht vor seiner Auslieferung an den römischen Machthaber Pontius Pilatus („gelitten unter Pontius Pilatus“) mit dem engsten Jüngerkreis („den Zwölfen“) das jüdische Passahmahl. 

„Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige Herr“ (Psalm 11, 4) lautet der biblische Leitvers des Gründonnerstages, der eine Linie zieht vom Befreiungsmahl des Volkes Israel bei seinem Auszug aus der Knechtschaft in Ägypten hin zur Feier des Gedächtnisses der Lebenshingabe Jesu Christi am Kreuz auf dem Hügel Golgatha. 

Fotos: Günter Mydlak